Beginn des neuen Ausbildungsjahres: 67 Auszubildende starten bei der DVAG

Auch in diesem Jahr beginnt eine große Zahl an Auszubildenden ihre Berufslaufbahn bei der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG). Deutschlandweit starten 67 junge Menschen eine qualifizierte IHK-Berufsausbildung. Insgesamt sind es nun rund 480 Auszubildende sowie Studenten des dualen Bachelor-Studiums an der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW), die zurzeit den Beruf des Vermögensberaters in einer der über 3.400 Direktionen und Geschäftsstellen der DVAG erlernen.

Mit der IHK-Ausbildung werden Schulabgänger bestens für den erfolgreichen Start in die
Selbstständigkeit vorbereitet. Den Berufsanfängern stehen folgende Ausbildungswege offen: In drei Jahren erwerben sie die qualifizierten IHK-Berufsabschlüsse „Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen“ oder „Kaufmann/-frau für Büromanagement“ sowie „Zertifizierte/r Vermögensberater/-in DBBV (Deutsches Berufsbildungswerk Vermögensberatung)“. Darüber hinaus werden die anerkannten IHK-Ausbildungen „Geprüfte/-r Fachmann/-frau für Immobiliardarlehensvermittlung”
und “Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau” angeboten. Die duale Ausbildung bei der DVAG sieht eine enge Verknüpfung von Theorie und Praxis vor: Neben fundierten Fachkenntnissen über Vorsorge-, Versicherungs- und Finanzprodukte und den Grundlagen des Kunden-, Schaden- und Leistungsmanagements lernen die DVAG-Auszubildenden vom ersten Tag an die Grundlagen der ganzheitlichen und kundenorientierten Finanzberatung. Ein erfahrener Vermögensberater steht ihnen
dabei als Ausbilder immer zur Seite.

Das duale Studium an der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) vereint Theorie und Praxis und bietet eine ausgezeichnete Grundlage für eine erfolgreiche Karriere. In drei Jahren erwerben die Studenten fünf Abschlüsse als „Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft, Schwerpunkt Finanzvertrieb (FHDW)“, „Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (IHK)“, „Geprüfte/-r Fachmann/-frau für Immobiliardarlehensvermittlung”, „Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau” und Zertifizierte/-r Vermögensberater/in (DBBV).

Intensive Aus- und Weiterbildungsaktivitäten

Mit Blick auf die hohen fachlichen Anforderungen einer Allfinanzberatung und die immer weiter steigenden gesetzlichen Regelungen zur Berufszulassung und  -ausübung kommt der Ausbildung der Vermögensberater eine überragende Bedeutung für die DVAG zu. Über 70 Mio. Euro investiert das Unternehmen jährlich in die Aus- und Weiterbildung und nimmt damit in der Finanzbranche eine Vorreiterrolle ein. Mit der „Führungsakademie für Vermögensberatung“ steht den Finanzexperten der DVAG eine zentrale Einrichtung zur Verfügung, die gezielt Managementwissen und Führungskompetenz vermittelt.