Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) bietet exzellente Berufschancen, Unterstützung und Ausbildung für Vermögensberater

Karriere-Rating 2016 attestiert beste Rahmenbedingungen für Erfolg

Die Deutsche Vermögensberatung bietet ihren Beratern exzellente Einkommens- und Karrierechancen: Sie überzeugt mit neuen Kundenzugangswegen, einer ausgezeichneten Marketingunterstützung sowie umfangreichen Ausbildungsmaßnahmen. Das bestätigte jetzt die ASSEKURATA Solutions GmbH (Assekurata) und vergibt 2016 hierfür insgesamt die Bestnote exzellent (A++). In den Teilqualitäten Vermittlerorientierung, Beratungs- und Betreuungskonzept sowie Finanzstärke erhält die DVAG ebenfalls das Urteil exzellent. Das Wachstum bewertet Assekurata wieder mit sehr gut. DVAG-Vorstand Dr. Helge Lach bringt das Karriere-Rating auf den Punkt: „Wer als Vermögensberater langfristig beruflich erfolgreich sein will, findet bei der DVAG in jeglicher Hinsicht die besten Voraussetzungen. Besser kann man‘s als Vermögensberater also kaum treffen!“

Noch mehr Kundenpotenzial durch neue Märkte

Rückblickend auf das vergangene Geschäftsjahr war insbesondere der Start mit dem neuen Partner „Deutsche Verrechnungsstelle“ im Herbst 2015 ein wichtiger innovativer Schritt: „Neben den etablierten Produktfeldern des Finanzvertriebs erhalten die Berater durch die exklusive Kooperation mit der Deutschen Verrechnungsstelle (DV) seit kurzer Zeit eine zusätzliche Einkommensmöglichkeit“, so Assekurata. Das Vertriebskonzept rund um die Produkte Abrechnungsmanagement und Factoring eröffne den hierfür speziell geschulten Beratern attraktive Zugangswege zu mittelständischen Firmenkunden und damit weiteres Geschäftspotenzial. Im Rahmen der Produktkonzeption kann der Finanzvertrieb erneut seine technische Vorreiterstellung unter Beweis stellen – etwa durch ein hochmodernes Online-Portal.

Erweiterte personalisierbare Marketingunterstützung

Darüber hinaus profitieren die Vermögensberater bei der DVAG von einer umfassenden Marketingunterstützung: Neben dem zwecks Kundenkommunikation und Eigen-PR regelmäßig zur Verfügung gestellten Service zielen neue Werbemaßnahmen noch stärker auf eine Erweiterung des Bekanntheitsgrades des Unternehmens ab. Viele dieser Maßnahmen können dabei vom Vermögensberater sogar personalisiert werden. Positiv bewertet Assekurata zudem, dass die DVAG fortwährend neuen Trends, zum Beispiel im Bereich Social Media, nachgeht.

Sichtbarer Erfolg und Attraktivität

Die Geschäftszahlen 2015 zeigen den wirtschaftlichen Erfolg der DVAG-Gruppe deutlich: 2015 konnte der Konzern mit rund 1.256 Mio. Euro das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielen, der Jahresüberschuss stieg um über 20 Prozent auf 186,3 Mio. Euro. Zudem erzielte das Unternehmen 2015 ein klares Wachstum in Bezug auf neue hauptberufliche Vermögensberaterinnen und Vermögensberater. „Gerade in Zeiten, in denen viele Banken und Sparkassen ihr Filialnetz ausdünnen, ist das eine beeindruckende Entwicklung. Der Beruf des Vermögensberaters gewinnt zunehmend an Bedeutung und Attraktivität“, so Marcus Aßmuth, Bereichsvorstand Unternehmensstrategie bei der Deutschen Vermögensberatung AG. Dabei spielt auch der umfassende und gut strukturierte Ausbildungsbereich eine wichtige Rolle. Beispielsweise können Berufseinsteiger sowohl eine Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Büromanagement (IHK) als auch zum Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (IHK) absolvieren. Hierbei erwerben die Auszubildenden zusätzlich zum Berufsabschluss eine Qualifizierung zum Vermögensberater/-in DBBV. Darüber hinaus gibt es für Abiturienten eine entsprechende Qualifizierungsmöglichkeit über das duale Studium zum Bachelor of Arts in der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Finanzvertrieb (FHDW). Der Erfolg dieser attraktiven Zugangswege zeigte sich 2015 in der hohen Anzahl der IHK-Auszubildenden (annähernd 500) und FHDW-Studenten (rund 100).