Täglich 12 € sparen – das ist deutscher Durchschnitt!

Aktuelle Umfrage der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG)

Wie ticken die Deutschen, wenn es um ihre Finanzen und ihre Vorsorge geht? Zu diesem Thema führte das Marktforschungsinstitut Kantar TNS eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) durch. Diese beschäftigte sich unter anderem mit folgenden Fragen: Wie viel können die Deutschen monatlich zurücklegen? Gibt es einen Unterschied im Sparverhalten zwischen Jung und Alt?

Aufschluss bringt ein Blick auf die Sparbeträge. Durchschnittlich kommen die deutschen Sparer auf eine monatliche Sparsumme von 365 €. Sie schaffen es demnach, jeden Tag rund 12 € zur Seite zu legen. Dabei bevorzugen sie eher konservative Spar- und Anlageformen wie Bargeld, Girokonto und Sparverträge oder Versicherungen und Aktien. Auch die betriebliche Altersvorsorge und die Investition in Immobilien oder Wohneigentum flossen in die Statistik ein, wodurch die durchschnittliche Sparsumme relativ hoch ausfällt.

Unterschiedliches Sparverhalten zwischen den Geschlechtern

Nicht überraschend: Männer sparen mit 423 € im Monat durchschnittlich deutlich mehr als Frauen mit 310 € im Monat. Das Sparschwein kann sich also über eine tägliche Sparsumme von 13,25 € bei Männern und 10 € bei Frauen freuen.

Weitere Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier, unter anderem mit folgendem Pressematerial:

  • So sparen die Generationen: 66 Prozent aller Befragten legen Geld zurück
  • Auch bei den Sparzielen ist man sich weitgehend einig: Altersvorsorge und ein finanzielles Sicherheitspolster liegen vorn
  • Wohin fließt der „Spargroschen“?
totop