Gut abgesichert: Nachwuchs vor Unfällen im Haushalt schützen

Sicherheit ist für Eltern ein wichtiges Thema, denn Gefahren für Kinder lauern fast überall – auch zuhause. Anlässlich des Kindersicherheitstages am 10. Juni erklären die Experten der DVAG, warum ein ausreichender Versicherungsschutz für die Freizeit sinnvoll ist und geben zusätzlich Tipps zur Unfallprävention.

Credit: RF/Masterfile/DVAG Achtung! – Unfälle von Kindern beim Klettern und Toben kommen leider regelmäßig vor

Jährlich werden etwa 1,7 Millionen Kinder bis 15 Jahre wegen Unfallverletzungen ärztlich versorgt. Unfälle gehören damit zu den größten Gesundheitsrisiken für Kinder, so das Bundesministerium für Gesundheit. Besonders Kleinkinder sind gefährdet: 43,4 Prozent der Kinder, die wegen einer Verletzung im Krankenhaus stationär behandelt wurden, waren unter fünf Jahre alt.

Die meisten Kinderunfälle passieren zuhause: Spitze Gegenstände, steile Treppen, heißes Öl – Gefahren gibt es im Haushalt an jeder Stelle. „Stößt Kindern in der Freizeit etwas zu, ist dies nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt. Diese greift im Kindergarten oder in der Schule sowie auf dem direkten Hin- und Rückweg", klären die Experten der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) auf.

Private Absicherung ratsam

Eine private Unfallversicherung sichert gezielt vor den finanziellen Folgen eines Unfalls in der Freizeit ab. Denn gerade Unfälle, die beim Klettern, Spielen oder Radfahren passieren oder Infektionen, die durch Zeckenbisse verursacht werden, können teilweise dauerhafte körperliche oder geistige Beeinträchtigung (Invalidität) zur Folge haben. Die Vereinbarung einer hohen Invaliditätsleistung ist bei Kindern deshalb besonders wichtig. Eine private Unfallversicherung kann aber auch für die gesamte Familie sinnvoll sein, bei der sich der Versicherungsschutz auf alle mitversicherten Familienmitglieder erstreckt.

Die DVAG empfiehlt Eltern deshalb, mit entsprechendem Versicherungsschutz für die Freizeit vorzusorgen und gibt Tipps, wie sie ihre Kinder vor Unfallgefahren im Haushalt schützen können.