16x9 Image

Dividende statt Strafzinsen

Immer mehr Banken erheben auf Giro- und Tagesgeldkonten negative Zinsen, sog. Verwahrentgelte. Dabei ist es auch möglich, Geld mit Gewinn anzulegen mit dem passenden Finanzcoach an der Seite.

Große Anlagepotenziale

Während der letzten gut 18 Monate war Shoppen, Essen gehen oder Reisen für viele Menschen kaum möglich. Viele sparten ihr Geld – besonders unter Berücksichtigung der Inflation – nicht gewinnbringend:

Die meisten Bundesbürger parkten ihr Geld allerdings auf niedrig oder negativ verzinsten Konten. Im Monatsbericht der Deutschen Bundesbank aus dem April 2021 wird deutlich: Zwischen Ende 2019 und Februar 2021 lagerten die Deutschen rund 200 Milliarden Euro auf Giro- oder Tagesgeldkonten ein.

Das Anlagepotenzial ist also da – aber vielen fehlt ein passender Plan, wie sie ihr Geld mit Gewinn anlegen oder ihre Vorsorge damit aufstocken können.

Warum Verwahrtentgelt?

Banken müssen momentan für Geld, das sie bei der Europäischen Zentralbank (EZB) parken müssen, eine Gebühr zahlen. Diese wird immer häufiger – ganz oder zumindest teilweise – als sog. Verwahrentgelt an die Kundinnen und Kunden weitergegeben.

Die Zahl der Banken, die ein Verwahrentgelt auf Girokonten, Tagesgeldkonten sowie Spareinlagen erheben, wächst kontinuierlich: Im April forderten laut „Hamburger Abendblatt“* 370 Institute ein Verwahrentgelt von ihren Kundinnen und Kunden, deren Einlagen bestimmte Summen überschritten. Das waren 150 Geldhäuser mehr als noch ein halbes Jahr zuvor.

Laut „Spiegel Online“** betrifft das zunehmend auch kleinere Sparguthaben. Einige Banken erheben Verwahrentgelte bereits ab einem Sparguthaben in Höhe von 5.000 Euro.

* „Hamburger Abendblatt", 28. April 2021

** „Spiegel Online“, 30. September 2021

Bequem und flexibel investieren

Dabei gibt es durchaus Möglichkeiten, das eigene Vermögen mit Gewinn anzulegen. Hier kann ein Finanzcoaching helfen: dabei stellen wir mögliche Lösungen zu finanziellen Zielen bereit und unterstützen bei Finanzfragen.

Je nach persönlicher Situation kann beispielsweise in Investmentfonds angelegt werden: Ein Fonds investiert in viele verschiedene Wertpapiere gleichzeitig. Ein professionelles Fondsmanagement verteilt dabei das Geld – angepasst an die jeweilige Marktlage – auf viele aussichtsreiche Anlagen. Das können Aktien sein, aber auch Immobilien oder Rohstoffe. Die breite Streuung kann hierbei für geringere Schwankungen und weniger Risiko sorgen.

Eine weitere Möglichkeit: die private Rentenversicherung aufstocken. Eine gute Rentenversicherung bietet flexible Anlagemöglichkeiten, zum Beispiel auch über Einmalzahlungen, die chancenorientiert investiert werden können.

Welche Lösung zu Ihnen, Ihren Wünschen und Zielen am besten passt, erfahren Sie bei einem persönlichen Gespräch – damit sich Sparen für Sie langfristig lohnt und nicht bestraft wird.

Premiumpartner der Deutschen Vermögensberatung

Bauen Sie auf erste Adressen der Finanzbranche