neu

Ein Leben lang ein gutes Gefühl

Immer genügend Geld im Portemonnaie, stets etwas auf der hohen Kante – und das krisensicher. Das wünscht sich jeder. Der Vermögensaufbau & Sicherheitsplan macht es möglich.

16x9 Image

Stellen Sie sich vor, Sie haben drei Wünsche frei – worauf fällt Ihre Wahl? Eine Yacht? Eine Villa? Ein Barren Gold? Vermutlich eher nicht. Denn die meisten Deutschen würden sich – ganz bodenständig – vor allem über Gesundheit (56 Prozent), finanzielle Sicherheit (38,8 Prozent) und Glück in der Familie (30,8 Prozent) freuen. Das spiegelt eine GfK-Umfrage wider.

Für das Familienglück gibt es freilich kein Patentrezept, ebensowenig für die Gesundheit – auch wenn jeder mit einem aktiven und bewussten Lebenswandel das seine dazu beitragen kann. Finanzielle Sicherheit lässt sich dagegen zu einem großen Teil beeinflussen. Hier gibt es Lösungen, etwa den Vermögensaufbau & Sicherheitsplan, kurz VASP, der AachenMünchener. Diese Rentenversicherung mit zusätzlichen Absicherungskomponenten wurde aktuell nach Kundenwünschen ergänzt. Dabei handelt es sich um eine einmalige Kombination, mit der Kunden ihr Vermögen aufbauen, fürs Alter vorsorgen und zugleich etwa ihre Arbeitskraft absichern können. Dazu gibt es fünf leistungsstarke Bausteine, die sich an den individuellen Bedarf anpassen lassen.

 

fmh.de Die Inflationsrate liegt derzeit über der Verzinsung von Festgeldkonten und Sparbriefen mit 10 Jahren Laufzeit.

Vermögensaufbau

Das Problem: Die Deutschen legen sich mächtig ins Zeug, Geld zur Altersvorsorge auf die hohe Kante zu legen. Doch dabei begehen sie entscheidende Fehler. Experten der DZ Bank gehen davon aus, dass die Sparquote in diesem Jahr erstmals seit einem Jahrzehnt wieder die Zehn-Prozent-Marke erreichen wird. Wenn also ein Haushalt pro Monat ein Einkommen von 5.000 Euro erzielt, wandern im Durchschnitt 500 Euro ins Sparschwein. Fast nirgendwo legen die Menschen so viel Geld zurück, in den Vereinigte Staaten beträgt die Sparquote zum Beispiel rund sechs Prozent.

Was aber passiert mit den Ersparnissen? Laut offizieller Statistik ruhen aktuell 2,3 Billionen Euro auf Sparbüchern, Tages-, Festgeld- oder Girokonten. Dort gibt es entweder gar keine Zinsen oder nur in homöopathischen Dosen. Wer 50.000 Euro auf einem Tagesgeldkonto parkt, bekommt im Schnitt noch 0,06 Prozent Zinsen, bei einigen Anbietern nur noch 0,01 Prozent. Im Klartext: ganze fünf Euro Zins im Jahr für 50.000 Euro Kapital.

Hinzu kommt: Weil die Preise für Nahrungsmittel, Kleidung oder Sprit zuletzt wieder stärker gestiegen sind, verliert das gesparte Geld an Wert. Wer sein Geld also mehr oder minder unverzinst auf einem Konto parkt, büßt an Kaufkraft ein. Ein verheerender Effekt: So sind 50.000 Euro Ersparnis bei zwei Prozent Inflation nach zehn Jahren nur noch rund 40.854 Euro wert. Eine gescheite Geldanlage zur Altersvorsorge sieht anders aus.

Die Lösung: Wer den Wunsch nach finanzieller Sicherheit in die Tat umsetzen will, muss dringend anders sparen. Wie das geht, zeigt der Baustein Vermögensaufbau des VASP. Anleger haben die Wahl: Wollen sie lieber auf Nummer sicher gehen oder darf es etwas mehr an Chance sein? In dieser Rentenversicherung erhalten sie eine garantierte Mindestverzinsung und eine Überschussbeteiligung. Für die chancenorientierte Geldanlage steht eine breite Palette an Fonds bereit.

 

Besonders die neuen Champions Select Fonds bieten hervorragende Perspektiven sowie die beste Kombination aus langfristigem Anlageerfolg und einem schwankungsarmen Investment. Einzigartig: Der VASP kombiniert als einziges Produkt im Markt die Vorteile einer lebenslangen Rentenversicherung mit der Anlage in physischem Gold. Als Beimischung können Sparer nun auch auf das wertstabile und seit Jahrhunderten als Krisenwährung geschätzte Edelmetall setzen. Gerade in Krisenzeiten bietet eine Goldinvestition bestechende Vorteile:

•    Das Edelmetall ist selten.
•    Es kann nicht künstlich hergestellt werden.
•    Die Kaufkraft beibt langfristig erhalten, trotz Marktschwankungen.
•    Eine Beimischung von Gold dient der Vermögenssicherung.

Das Gold wird in einem Hochsicherheitstresor gelagert. Wer will, kann sich die Leistung aus dem Versicherungsvertrag in Gold auszahlen lassen. Und dank der Option Flexrente Smart ist die Auszahlphase der Rentenversicherung so variabel wie die Einzahlung.

GfK Verein/Spiegel Online, Studie „Gute Fee 2015“ Die meisten Deutschen wünschen sich, lange gesund zu bleiben.

Arbeitskraftabsicherung

Das Problem: Ein finanzielles Polster mag als Reserve als Teil der Altersversorgung, für unvorhergesehene Ausgaben oder für das Studium der Kinder taugen. Doch wenn durch einen Unfall oder eine schwere Krankheit die Haupteinnahmequelle einer Familie – das Arbeitseinkommen – versiegt, ist ein solcher Puffer schnell aufgebraucht. Dem gesundheitlichen Desaster folgt in solchen Fällen häufig ein finanzielles.

Die Lösung: Wer seinen Liebsten einen solchen Teufelskreis aus Krankheit und finanziellen Existenznöten ersparen will, sollte sich richtig absichern. In den meisten Fällen ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) die richtige Basis dafür. „Jeder sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben“, empfiehlt der Bund der Versicherten, die größte Verbraucherschutzorganisation Deutschlands. Mit der BU der AachenMünchener kommt Monat für Monat Geld aufs Konto, wenn der Beruf durch Unfall oder Krankheit nicht mehr ausgeübt werden kann. Das Besondere: Die Leistung ist an den zuletzt ausgeübten Beruf gekoppelt, auch nach einem Jobwechsel.

Tritt der Krankheitsfall ein, kommt zunächst die Lohnfortzahlung des Arbeitgebers zum Tragen. Nach sechs Wochen zahlt dann die Krankenkasse Krankengeld. Dieses liegt jedoch unter dem vorherigen Gehalt. Die Lücke bis zum Start der BU-Leistungen – meist sechs Monate – schließt eine Krankentagegeld- versicherung. Als BU-Alternative lässt sich über die Grundfähigkeitsversicherung eine Basisabsicherung mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis abschließen.

Schwere Krankheiten

Das Problem: Jährlich erkranken etwa eine Million Menschen an Krebs, erleiden Schlaganfälle oder Herzinfarkte. Diese Krankheiten stellen nicht nur eine enorme Belastung für die Betroffenen und ihre Familien dar, sie können auch sämtliche Pläne für die Zukunft zunichtemachen. Und sie bergen ein enormes finanzielles Risiko, zumal bei schweren Krankheitsverläufen über Monate oder gar Jahre an Arbeit nicht zu denken ist.

Die Lösung: Um im Ernstfall den barrierefreien Umbau des Hauses oder eine ambulante Pflege zahlen zu können, ist eine Schwere-Krankheiten-Absicherung nötig. Mit der Absicherung der gewünschten Versicherungssumme können sich die Betroffenen auf ihre Genesung konzentrieren. Diese finanzielle Soforthilfe ist auch in Kombination mit der Arbeitskraftabsicherung möglich.

Hinterbliebenenabsicherung

Das Problem: Besonders Eltern sollten sich die unangenehme Frage stellen: Was passiert mit der Familie, wenn der Partner beziehungsweise der Hauptverdiener stirbt? In einer solchen Extremsituation möchte niemand zusätzlich mit finanziellen Nöten belastet sein.

Die Lösung: Die Hinterbliebenenabsicherung der AachenMünchener kann die finanzielle Lücke schließen, die durch den Einkommensausfall entsteht.

Pflegeoption

Das Problem: Wer einen vollständigen finanziellen Rundum-Schutz will, muss auch das Risiko einer Pflegebedürftigkeit im Rentenalter berücksichtigen. Denn um die tatsächlichen Kosten der Betreuung zu decken, reichen die staatlichen Leistungen bei Weitem nicht.

Die Lösung: Mit der Pflegeoption lässt sich das Recht auf eine Pflegeversicherung gegen Einmalbetrag sichern – ohne eine erneute Gesundheitsprüfung. Damit lässt sich die Fitness der jungen Jahre quasi „einfrieren“.

Exklusive Vorteile

Vermögensaufbau plus Absicherung des Einkommens – der VASP ist nicht nur individuell anpassbar, er bietet auch einen hohen Beitragsvorteil: Bei Abschluss von drei der vier möglichen Absicherungskomponenten zahlt der Kunde im Bündel nur etwa 90 Prozent. Die auf diesem Wege gesparten Beiträge können direkt in den Vermögensaufbau fließen.  

Was möchten Sie als Nächstes tun?

PREMIUMPARTNER DER DEUTSCHEN VERMÖGENSBERATUNG

Bauen Sie auf erste Adressen der Finanzbranche

totop