Nutzen Sie die Bank der Zukunft

Die Kreditinstitute verlagern immer mehr ihrer Dienstleistungen ins Internet. Doch auf persönliche Beratung brauchen Sie als Kunde der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) nicht zu verzichten.

16x9 Image

Kreditinstitute unter Druck

Gerade in ländlichen Regionen stehen Bankkunden immer häufiger vor verschlossenen Türen. Der Grund: Filialen haben nur noch an ausgesuchten Tagen geöffnet oder wurden ganz dichtgemacht. Von 46.444 Bankstellen im Jahr 2005 waren nicht einmal zehn Jahre später nur noch 37.293 übrig. Ein Trend, der sich weiter fortsetzt. Denn die Kreditinstitute stehen wegen des anhaltend niedrigen Zinsniveaus unter Ertragsdruck. Der kontinuierliche Abbau von Zweigstellen soll helfen, Kosten einzusparen.

Ein probates Mittel, findet Andreas Dombret, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank: „Die Zahl der Bankfilialen in Deutschland ist zwar schon seit einiger Zeit rückläufig, aber der Bankenmarkt hierzulande bietet fraglos Raum für weitere Konsolidierung."

Kunden der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) können angesichts der Entwicklung gelassen bleiben. Ihnen steht mit ihrem Vermögensberater nach wie vor ein Experte für alle Geldfragen am Wohnort zur Verfügung – nach Vereinbarung sogar zu Hause. Und für alltägliche Bankangelegenheiten können sie vielseitige digitale Angebote per Computer und mobil mit dem Smartphone nutzen. So verlagert etwa die Deutsche Bank, ein Premiumpartner der DVAG, Teile der Services, die in den Filialen angeboten werden, verstärkt ins Internet.

54 Prozent: zuletzt erledigten mehr als die Hälfte der Deutschen ihre Bankgeschäfte online

Das Institut hat den Ausbau seiner digitalen Angebote kräftig vorangetrieben. In den nächsten vier Jahren will das Unternehmen bis zu eine Milliarde Euro in die Digitalisierung investieren. Kunden profitieren schon heute von Apps, die das private Finanzmanagement unabhängig von Ort und Zeit bequemer machen. So können sich etwa Besitzer eines iPhone einfach per Fingerabdruck in die „Meine Bank"-App einloggen. Der Fingerabdruck ist die perfekte PIN – immer dabei und nicht zu erraten. Die „Touch ID" von Apple macht die Anmeldung für die Kontoverwaltung bequem und sicher.

Banking der Zukunft?

Für Kunden der DVAG bleibt der Service bei Bankgeschäften hervorragend, digital oder im direkten Dialog. Sprechen Sie uns gerne direkt an.

Kontakt aufnehmen

Mit der App alles im Blick

Generell bietet die App aber nicht nur iPhone-Nutzern alles, was man zum Erledigen seiner Bankgeschäfte braucht. In Zeiten langer IBAN-Nummern hilfreich: Überweisungsformulare lassen sich abfotografieren, die App erkennt automatisch die nötigen Daten und überträgt sie in die Überweisung. Mit dem „FinanzPlaner" erhalten Bankkunden zudem einen schnellen Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben. Und wer viel bargeldlos per Kreditkarte bezahlt, behält mit der App „Meine Karte" nicht nur seine Kartenumsätze im Blick, sondern kann über eine Fotofunktion Kassenbelege direkt in der App ablegen.

Die Entwicklung wird dahin gehen, die Funktionen der verschiedenen Apps in einer zusammenzufassen, um die Benutzerfreundlichkeit für den Anwender weiter zu steigern. Überdies ist denkbar, dass Kunden in Zukunft nur noch eine Bank-Plattform brauchen: Auf dieser können sie dann auch ihre Konten bei anderen Kreditinstituten verwalten. Trotz zunehmender Bedeutung des Zahlens per EC- oder Kreditkarte ist es wichtig, auf Bargeld zurückgreifen zu können. Mit der Deutsche Vermögensberatung Kreditkarte lässt sich in Kürze bis zu 40-mal pro Kalenderjahr weltweit kostenlos Geld am Automaten abheben.

Flächendeckende Bargeldversorgung, umfangreiches Online-Banking und persönliche Ansprechpartner in Finanzfragen – für DVAG-Kunden verschmelzen digitale Services und klassische Beratungsleistung zur „Bank der Zukunft".

Was möchten Sie als Nächstes tun?

  • Zur Übersicht der Themen
  • Mehr über die Produkte erfahren
  • Kontakt aufnehmen