Welcher Fonds ist der beste?

Sparbücher und Tagesgeldkonten werfen keine Zinsen mehr ab. Doch es gibt Alternativen: Dividenden sind die neuen Zinsen.

16x9 Image

Wie Geld anlegen, wenn es keine Zinsen mehr gibt? Diese Frage stellen sich derzeit viele. Und es gibt Antworten.

Denn wenn es keine Zinsen mehr gibt, sollte man Ausschau nach Anlageformen halten, die auf anderem Wege Rendite abwerfen. Zum Beispiel durch Wertsteigerungen, durch staatliche Förderung oder durch Dividendenzahlungen.

Es gibt dabei sogar eine Anlageform, die zwei dieser Möglichkeiten verbindet: dividendenstarke Aktien oder Aktienfonds. Denn hier kann der Anleger von steigenden Kursen und von Dividendenrenditen profitieren, letztere durchaus im Bereich von drei Prozent und mehr.

Das Problem dabei: Eine solche Anlage birgt naturgemäß auch Kursrisiken, und es gibt Aktien und Aktienfonds “wie Sand am Meer”. Wer also bei seinem Investment nicht nur Geld verdienen, sondern darüber hinaus auch einigermaßen ruhig schlafen will, sollte bei der Auswahl genau hinschauen.

Sicher ist: Aktienfonds sind weniger riskant als Einzelwerte.

Und bei der Auswahl der Fonds ist ein Blick in die Performance der letzten Jahre hilfreich, denn der gibt Auskunft darüber, wie gut der Fondsmanager arbeitet.

Erfreulich: Mit der beste, größte und solideste der dividendenorientierten Aktienfonds ist der Top Dividende unseres Premiumpartners DWS Investments, so die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 15. Januar 2017.

> Erfahren Sie jetzt mehr zu interessanten Investment-Chancen

 

Attraktive Renditen?

Lassen Sie uns über ertragreiche Anlagenformen sprechen.

Kontakt aufnehmen

Was möchten Sie als Nächstes tun?

  • Zur Übersicht der Themen
  • Mehr über die Produkte erfahren
  • Kontakt aufnehmen

PREMIUMPARTNER DER DEUTSCHEN VERMÖGENSBERATUNG

Bauen Sie auf erste Adressen der Finanzbranche