Die 7 größten Versicherungs-Irrtümer

Hätte ich das bloß gewusst! Viele sind nicht so gut abgesichert, wie sie glauben. Dieser kurze Check zeigt Ihnen, ob Sie gut geschützt sind.

16x9 Image

Die meisten Menschen haben zahlreiche Policen. 446,2 Millionen Versicherungsverträge hatten die Bundesbürger im Jahr 2019, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Viel hilft viel? Von wegen. Oft gibt es Lücken und nicht alle wesentlichen Risiken sind abgedeckt. Wir räumen mit den größten Versicherungs-Irrtümern auf.

 

1. Die Deutschen sind überversichert.

Nein, aber manche Verträge bieten nicht den Schutz, den Versicherte erwarten. Und oft fehlen die wichtigsten Absicherungen wie Berufsunfähigkeits- oder Haftpflichtversicherung.

Früher an Später denken!

Lassen Sie sich jetzt beraten.

Kontakt aufnehmen

2. Meine Krankenversicherung zahlt auch im Ausland.

Gesetzlich Krankenversicherte haben im Ausland meist keinen oder nur geringen Versicherungsschutz. Hier hilft eine Auslandsreisekrankenversicherung. Sie zahlt auch einen eventuellen Rücktransport. Aber: Nicht alle Verträge decken eine Pandemie wie Corona ab. 

3. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist überflüssig.

Nein, sie ist sinnvoll. Jeder Vierte wird im Laufe seines Erwerbslebens zumindest zeitweise berufsunfähig. Und die gesetzliche Erwerbsminderungsrente reicht nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard halten zu können.

4. Wenn mir im Homeoffice beim Kaffeeholen ein Unfall passiert, zahlt die gesetzliche Unfallversicherung.

Leider nicht. Kaffeeholen und Toilettenbesuche stehen nicht im engen Zusammenhang mit den beruflichen Aufgaben. In solchen Fällen zahlt nur eine private Unfallversicherung.

5. Eine Lebensversicherung lohnt sich nicht.

Falsch. Moderne Lebensversicherungen bieten attraktive Renditechancen. Denn mit fondsgebundenen Varianten können Sparer zum Beispiel von den Entwicklungen an den Börsen profitieren.

6. Eine Zusatzversicherung fürs Krankenhaus ist überflüssig. Auf eine Chefarztbehandlung kann ich verzichten.

Die echten Vorteile der stationären Zusatzversicherung liegen woanders: Man kann Facharzt und Klinik selbst aussuchen und wird im Einzel- oder Doppelzimmer untergebracht.

7. Ich habe seit zehn Jahren eine Lebensversicherung. Das reicht als Altersvorsorge.

Wegen der dauerhaft niedrigen Zinsen bringen Lebensversicherungen mit Garantie inzwischen weniger Ertrag als ursprünglich gedacht. Versicherte sollten daher mit einem Experten prüfen, ob ihre private Vorsorge wirklich ausreicht.

Machen Sie jetzt den Check und lassen Sie Ihren Versicherungsschutz professionell durch uns prüfen!

Was möchten Sie als Nächstes tun?

Premiumpartner der Deutschen Vermögensberatung

Bauen Sie auf erste Adressen der Finanzbranche