Zertifizierte Anlageberatung

Unsere Anlageberatung trägt das Gütesiegel „Geprüfte Anlagestruktur“. Was bedeutet das? Drei Fragen an Dr. Gabriel Layes, Experte für Anlegerpsychologie.

16x9 Image

Fonds stehen bei der Anlageberatung der DVAG im Fokus – weil sich mit ihnen viele positive Effekte nutzen lassen. Als Sondervermögen berücksichtigen sie in besonderer Weise die Anforderungen des Anlegerschutzes: Das Fondsvermögen ist bei Schieflagen der Kapitalanlagegesellschaft geschützt, selbst bei einer Insolvenz. Zudem können Fonds durch die breite Streuung und durch professionelles Management Sicherheit und Chancen der Kapitalmärkte weitaus besser verbinden, als es Privatanleger selbst tun könnten. Dies erklärt, warum das renommierte Institut für Vermögensaufbau das Verfahren der DVAG-Anlageberatung mit dem Siegel „Geprüfte Anlagestruktur“ ausgezeichnet hat. Um die Qualität des Anlagevorschlags sicherzustellen, werden bei der Auswahl nur Fonds von Top-Partnern gewählt.

„Der Fondsmanager begrenzt Verlustrisiken.“

Dr. Gabriel Layes

Dazu gehört der Mischfonds Deutsche Concept Kaldemorgen von Deutsche Asset Management, der Fondstochter der Deutschen Bank, der zuletzt eine durchschnittliche jährliche Wertentwicklung von plus sechs Prozent erzielte.

Zum Thema „Geprüfte Anlagestruktur“ haben wir Dr. Gabriel Layes befragt, Mitglied der Geschäftsleitung des Instituts für Vermögensaufbau und Experte für Anlegerpsychologie.

Sie möchten einen Anlagevorschlag, der genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist?

Gemeinsam entwickeln wir eine individuelle Strategie für Sie.

Kontakt aufnehmen

Herr Layes, was bedeutet die Auszeichnung „Geprüfte Anlagestruktur“?

Gabriel Layes: Sie weist den Anleger darauf hin, dass sein Geld so auf Renten-, Misch-, Immobilien- und Aktienfonds verteilt wird, wie es sein Bedürfnis nach Sicherheit und Rendite erfordert. Wichtiges Kriterium bei der Fondsauswahl ist die mittelfristige bis langfristige Erfolgsaussicht des Portfolios.

Wie gehen Sie bei der Analyse vor?

Um zu prüfen, ob ein Portfolio zum Vermögensaufbau beziehungsweise -erhalt geeignet ist, ziehen wir Kennwerte heran. Das sind etwa die Risiko-Rendite-Erwartung, das Verlustrisiko in Abhängigkeit von der Haltedauer oder die Streuung der Renditen um die im Mittel zu erwartende Wertentwicklung.  

Berücksichtigen Sie auch das Fonds­management?

Ja, denn der Fondsmanager richtet die Portfoliostruktur an den Marktverhältnissen aus, um Verlustri­siken zu begrenzen und Ertragschancen zu erhöhen. Dabei spielt seine Erfahrung eine große Rolle.


Hier erfahren Sie mehr über den Anlagevorschlag der Deutschen Vermögensberatung Weiter

Was möchten Sie als Nächstes tun?

  • Zur Übersicht der Themen
  • Mehr über die Produkte erfahren
  • Kontakt aufnehmen