neu

Sorgenfrei durchs Leben

Absicherung für alles, was schützenswert ist: Was ein guter Rundumschutz leisten sollte, gerade auch in Zeiten der Pandemie.

16x9 Image

Schon eine kleine Unaufmerksamkeit kann schnell zu einem großen Schaden führen. Wenn es hart auf hart kommt, ist innerhalb von Sekunden Vermögen und Besitz verloren – alles, was Sie sich über Jahre oder Jahrzehnte aufgebaut haben. Es sei denn, die richtige Versicherung schützt Sie davor.

Die Generali bietet Ihnen mit ihrer mehrfach ausgezeichneten Vermögenssicherungspolice (VSP) einen starken Rundumschutz. Die verschiedenen Komponenten werden laufend optimiert und können an Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden.
 

Viele Risiken - ein Schutz!

Ich berate Sie gerne.

Kontakt aufnehmen

Bei Missgeschicken und Unglücken: Eine Haftpflichtversicherung braucht jeder

Eine Haftpflicht springt ein, wenn Versicherte aus Versehen fremdes Eigentum beschädigen oder zerstören oder andere verletzen. Kommt dabei zum Beispiel eine andere Person zu Schaden, zahlt die Haftpflicht die Entschädigung – bis hin zu einer lebenslangen Rente für das Unfallopfer.

Das leistet der Rundumschutz der Vermögenssicherungspolice (VSP)

  • JETZT NEU: Die Vermögenssicherungspolice springt jetzt ein, wenn von öffentlichen Schulen fürs Homeschooling gestellte Computer, Laptop oder Tablet zu Hause beschädigt werden – und das unbefristet.
  • Wenn Kinder unter sieben Jahren etwa beim Fußballspielen ein Fenster der Nachbarn zerstören, greift der Rundum-Schutz, denn deliktunfähige Angehörige sind mitversichert.
  • Jemand hat Sie verletzt oder Ihr Eigentum beschädigt und kann den Schaden nicht bezahlen? Gegen solche Fälle schützt die Ausfalldeckung.
  • Leihen ohne Sorgen: Schäden an geliehenen und gemieteten Gegenständen sind eingeschlossen.

Für die Gesundheit: Eine bessere Versorgung sichern

Gesetzlich Krankenversicherte müssen viele Leistungen selbst zahlen. Dann kann sich eine private Zusatzversicherung lohnen, etwa für:

  • Zähne: Kosten für Inlays, Kronen oder Implantate bleiben überschaubar.
  • Augen: Eine Zusatzversicherung zahlt einen vereinbarten Betrag für Brillengestelle, -gläser und Kontaktlinsen oder eine Laser-Behandlung nach dem LASIK-Verfahren.

Bei Unfällen: Private Absicherung ist unerlässlich

Die gesetzliche Unfallversicherung springt nicht ein bei Unglücken in der Freizeit oder zu Hause. Daher ist ein privater Schutz ein Muss.

Bei bleibenden Schäden erhalten Versicherte eine einmalige Summe. Wie hoch diese ausfällt, hängt davon ab, wie groß die Beeinträchtigung ist. Das Geld können sie zum Beispiel für den behindertengerechten Umbau der Wohnung verwenden.

Das leistet der Rundumschutz der Vermögenssicherungspolice (VSP)

  • JETZT NEU: Die Vermögenssicherungspolice zahlt auch bei dauerhaften Gesundheitsschäden durch Schutzimpfungen oder bestimmte Infektionen. 
  • Wichtig zu wissen: Wer im Homeoffice etwa beim Gang in die Küche die Treppe hinunterstürzt, bekommt kein Geld von der gesetzlichen Unfallversicherung. Hier zahlt nur eine private Absicherung.
  • Die Entschädigungsleistung steigt dynamisch, wenn Sie nach einem Unfall besonders schwer beeinträchtigt bleiben.
  • Der Versicherer übernimmt auch Kosten für kosmetische Operationen und für die Bergung nach einem Unfall bis zu einer vereinbarten Höhe.
  • Bei Verletzungen ohne bleibende Schäden erhalten Versicherte ein Schmerzensgeld.
  • Der Rundum-sorglos-Schutz greift auch, wenn der Unfall unter Einfluss von Alkohol oder Medikamenten passiert ist oder ein Herzinfarkt, Schlaganfall oder epileptischer Anfall der Auslöser waren.
  • Wer sich nach einem Unfall nicht selbst versorgen kann, erhält auf Wunsch praktische Assistance-Leistungen wie einen Einkaufsdienst.

Fürs eigene Heim: Eine Wohngebäudeversicherung beruhigt

Die Wohngebäudeversicherung zahlt bei Folgen von Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel. Elementarschäden wie Überschwemmungen oder Schneedruck sollten mitversichert werden.

Das leistet der Rundumschutz der Vermögenssicherungspolice (VSP)

  • Absicherung gegen eine Unterversicherung: Geben Kunden die Wohnfläche Ihrer Immobilie korrekt an, erfolgt im Schadenfall keine Kürzung
  • Versicherungsschutz gibt es auch für die private Ladestation des Elektroautos.
  • Besitzer einer Photovoltaikanlage können den Versicherungsschutz um z.B. Überspannung oder Tierbisse erweitern. Zusätzlich ist dann der entgangene Gewinn für Ihren produzierten Strom mitversichert.

Fürs Hab und Gut: Die Hausratversicherung ist ein Muss

Mit einer Hausratversicherung lässt sich alles im Zuhause versichern – vom Fernseher über Ihre Wertgegenstände und den Gartengrill bis hin zur Kleidung. Sie leistet bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel und Einbruchdiebstahl.

Das leistet der Rundumschutz der Vermögenssicherungspolice (VSP)

  • Schutz gegen Unterversicherung: Die Angabe der korrekten Quadratmeterzahl reicht, um den Hausrat unbegrenzt zu versichern.
  • Auch Fahrräder des Haushaltes sowie nicht versicherungspflichtige E-Bikes sind gegen Diebstahl in unbegrenzter Höhe versichert.
  • Elementarschäden wie Überschwemmungen nach Starkregen oder Erdrutsche sind über die Hausratversicherung abgedeckt.
  • Die Versicherung springt auch ein, wenn ein Schaden aufgrund von grober Fahrlässigkeit entsteht. Trickdiebe haben sich Zugang zu Haus oder Wohnung verschafft? Auch dann greift der Rundumschutz.
  • Terrassentür, Glaskeramik-Kochplatte oder Smartphone-Display – ein Sprung oder gesplittertes Glas ist ärgerlich. Ein Fall für die Glasbruchversicherung.

Wenn es vor Gericht geht: Die Rechtsschutzversicherung hilft bei Streit

Gründe für einen Rechtsstreit gibt es viele, ob im Verkehr, mit dem Arbeitgeber, Vermieter oder im privaten Bereich. Anwalts- und Gerichtskosten können schnell ins Geld gehen. Die Rechtsschutzversicherung sorgt dafür, dass Sie es sich leisten können, recht zu bekommen.

Auf Reisen: optimal geschützt

Das leistet der Rundumschutz der Vermögenssicherungspolice (VSP)

  • Richtig krankenversichert im Ausland: Wer im Ausland erkrankt oder einen Unfall hat, muss oft draufzahlen. Denn im Ausland bietet die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) nur sehr eingeschränkten Schutz. Eine Auslandsreisekrankenversicherung schützt gegen hohe Behandlungskosten und sollte auch einen Krankenrücktransport bezahlen.
  • Bei Problemen vor oder während der Reise: Eine Reiserücktrittskostenversicherung trägt Storno- oder Mehrkosten, wenn die Reise etwa wegen Krankheit oder Arbeitsplatzverlust nicht angetreten oder vorzeitig abgebrochen wird.
  • Bei Ärger mit dem Gepäck: Für gestohlenes oder verlorenes Gepäck kommt die Reisegepäckversicherung auf. Ein guter Schutz umfasst beispielsweise auch das Inventar von Wohnwagen oder -mobilen und Unfallschäden an Fahrrädern im Rahmen eines Transports.

Was möchten Sie als Nächstes tun?

PREMIUMPARTNER DER DEUTSCHEN VERMÖGENSBERATUNG

Bauen Sie auf erste Adressen der Finanzbranche