StepInvest

Eine interessante Alternative im Niedrigzinsumfeld

Jetzt individuelles Angebot anfordern

Ja, ich wünsche ein individuelles Angebot und bin mit einer damit verbundenen Kontaktaufnahme einverstanden. Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen*.
Übermittelte Daten sind ungültig. Bitte korrigieren Sie die Formulardaten und senden sie das Formular erneut.

Ihre Anfrage wurde versendet.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich werde mich bei Ihnen melden.

Ausgezeichnetes Produkt
  • Award 1
Ihre Vorteile

Clever anlegen in Zeiten niedriger Zinsen

Vermögensaufbau

Profitieren Sie von der Anlage in Investmentfonds und sichern Sie sich Zinsen.

Leichter Einstieg

Die schrittweise Umschichtung Ihres Anlagebetrages ist über 12 Sparraten möglich.

Wachstum

Sie haben Teil an der Wertentwicklung eines breit aufgestellten Fondsvermögens.

Schritt für Schritt: vom Festgeld zur Geldanlage

StepInvest ist ein auf 12 Monatsraten angelegter Fondssparplan. Er ermöglicht dadurch die schrittweise Umschichtung Ihrer Anlagesumme in den Mischfonds Deutsche Concept Kaldemorgen. Somit kann die Frage nach dem richtigen Einstiegszeitpunkt entfallen. Gleichzeitig erhalten Sie eine fest vereinbarte Verzinsung von 2% p.a.¹ für den noch nicht investierten Betrag auf Ihrem Anlagekonto².

IHRE ZIELE IM EINKLANG MIT IHRER ANLAGE

Erfahren Sie im Video, wie das Konzept funktioniert

MISCHFONDS DEUTSCHE CONCEPT KALDEMORGEN

Der Testsieger

Mit StepInvest schichten Sie Ihren Anlagebetrag in 12 Monatsraten in einen Fonds um. Bei dem zugrunde liegenden Mischfonds handelt es sich um den Deutsche Concept Kaldemorgen. „Das Investment“, ein führendes Magazin zu Themen rund um die Kapitalanlage, beurteilte jüngst die besten dynamischen Multi-Asset-Strategiefonds: und kürte den Fonds Concept Kaldemorgen zum Gesamtsieger.

 

„Das Fondsvolumen beweist es: Das Konzept von Klaus Kaldemorgen, in möglichst jeder Marktphase eine positive Rendite erzielen, spricht viele Anleger an. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die Begrenzung von Risiken: So sollen mögliche Verluste auf Jahressicht unter 10 Prozent liegen, gleiches gilt für die Volatilität.

Die Faustformel für Kaldemorgens Vorgehensweise lautet vereinfacht: Zwei Drittel Teilhabe an Aufwärtsbewegungen, höchstens ein Drittel Teilhabe an Verlustphasen. Als Instrumentarium zum Erreichen dieser Vorgaben nutzt Kaldemorgen neben Aktien und Anleihen auch Währungs- und Absicherungsstrategien."

Quelle: Das Investment

Mögliche Risiken

  • Je nach Wahl des Fonds kann dieser Währungs- und Länderrisiken, dem Zinsänderungsrisiko sowie der Risikokonzentration durch spezielle Anlageschwerpunkte ausgesetzt sein. Die produktspezifischen Risiken entnehmen Sie bitte den „Wesentlichen Anlegerinformationen“ sowie dem
    aktuellen Fondsporträt.
  • Der Anteilspreis kann Schwankungen unterworfen sein. Die erzielte Gesamtrendite aus dem Anlagekonto und dem Fonds reicht unter Umständen nicht aus, um die Inflation sowie den Ausgabeaufschlag auszugleichen. Das gesamte eingesetzte Kapital ist einem Verlustrisiko ausgesetzt.

¹ 2 % p. a. Guthabenzins auf Ihren jeweiligen Restbetrag auf dem Anlagekonto bei Abschluss von StepInvest. Mindestanlage 3.000 Euro, schrittweise Umschichtung des Festgeldanteils in Fonds. Zinssatz Stand Februar 2017.

² Werden während der Vertragslaufzeit die vereinbarten zwölf Fondsanteilskäufe nicht durchgeführt bzw. wird der Vertrag aufgrund vorzeitiger Verfügung des Kontoguthabens beendet, entfällt die komplette Guthabenverzinsung auf dem Anlagekonto.

Ihr Vermögensberater

Dennis Schmidt

Beratungstermin anfragen:

Ja, ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu*.
* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.
Übermittelte Daten sind ungültig. Bitte korrigieren Sie die Formulardaten und senden sie das Formular erneut.

Ihre Anfrage wurde versendet.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich werde mich bei Ihnen melden.

Lesenswert

Dies könnte Sie auch interessieren

Was möchten Sie als Nächstes tun?

PREMIUMPARTNER DER DEUTSCHEN VERMÖGENSBERATUNG

Bauen Sie auf erste Adressen der Finanzbranche