Meine Vita

Vermögensberatung ist meine Berufung

Bereits seit 2012 bin ich als selbstständiger Vermögensberater tätig. In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger, über das Thema Geld nachzudenken, statt nur dafür zu arbeiten. Ich lade Sie ein, mich und meinen Beruf näher kennen zu lernen.

  1. IHK geprüfter Fachmann für Immobiliardarlehensvermittlung (§34i)

  2. Mein Team wächst! Christian Rudolph wird als Azubi eingestellt

  3. Bescheinigung: IHK geprüfter Finanzanlagenfachmann (§34f) Durch diese Bescheinigung bin ich dazu befugt, Kundenberatungen zum Thema Investment durchzuführen. Ich besitze die fachlichen Grundlagen für die Vermittlung von Finanzanlageprodukten, Kenntnisse auf dem Gebiet der offenen Investmentvermögen im Sinne des § 1 Absatz 4 des Kapitalanlagegesetzbuches insbesondere in Bezug auf rechtliche Grundlagen und steuerliche Behandlungen.

  4. Prüfung bestanden: Rechnungsmanagement für kleine und mittelständische Unternehmen

  5. Datenschutzprüfung bestanden

  6. Prüfung des Deutschen Berufbildungswerks Vermögensberatung mit folgenden Inhalten bestanden: Bausparen, Gesetzliche Rentenversicherung, Krankenversicherung, Lebensversicherung inkl. Grundlagen der Betrieblichen Altersvorsorge, Sachversicherungen, Rechtschutzversicherung, Unfallversicherung, Besteuerung und Buchführung des Vermögensberaters

  7. Umzug unseres Büros von Hohentengen nach Ostrach

  8. Beförderung zum Agenturleiter

  9. Ausstellung der Erlaubnis zur Vermittlung von Verbraucherdarlehen (§34c)

  10. Besuch weiterer Seminare für die hauptberufliche Tätigkeit als Vermögensberater

  11. Entscheidung getroffen: ich werde hauptberuflicher Vermögensberater und breche das Studium ab

  12. Gewerbeanmeldung für die nebenberufliche Tätigkeit als Vermögensberater

  13. Schriftliche Qualifikation zu Agenturleiter erfolgreich bestanden

  14. Schriftliche Prüfung zum Vermögensberaterassistenten bestanden

  15. Beginn Studiengang "Medieninformatik" an der Universität Ulm; zeitgleich Ausbildung zum Vermögensberater

  16. Teilnahme an einem 3-monatigen Trainee-Programm für die Ausbildung zum Vermögensberaterassistenten

  17. Teilnahme an einem 6-wöchigen Praktikum und erste Kontakte hergestellt

  18. Teilnahme am Berufinformationsseminar in der Direktion für Deutsche Vermögensberatung von Direktionsleiter Frieder Rauch in Hohentengen

  19. Abitur am Gymnasium Mengen