16x9 Image

„Menschen brauchen Menschen e. V.“ und DVAG machen sich stark

Über 650.000 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe

Auch rund einen Monat nach dem Hochwasser beschäftigt diese Naturkatastrophe ganz Deutschland. Die Betroffenen sind auf die Mithilfe aller Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Es gilt, schnell zu helfen und langfristig den Wiederaufbau zu unterstützen. Dafür setzt sich auch der Verein „Menschen brauchen Menschen e. V.“ (MbM e. V.) ein, der maßgeblich von der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) gefördert wird. Direkt nach der Katastrophe wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen. So konnten insgesamt bisher über 650.000 Euro gesammelt werden. Dafür stellen die DVAG und MbM e. V. jeweils eine Viertelmillion Euro zur Verfügung. Weitere 150.000 Euro kamen bisher über die große Spendenbereitschaft der selbstständigen Vermögensberaterinnen und -berater und des Innendienstes der Deutschen Vermögensberatung zusammen. Mit dieser gemeinschaftlichen Hilfe ist es nun möglich, verschiedene Maßnahmen in den Flutgebieten zu unterstützen. 

So wird beispielsweise die Soforthilfe des Kooperationspartners „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ mit 250.000 Euro für den schnellen Wiederaufbau von zerstörten Einrichtungen für Kinder gefördert. Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung AG, sagt: „Es ist unvorstellbar, wie viel Leid die Betroffenen erfahren müssen. Wir möchten mit unserer Spende dazu beitragen, den Menschen vor Ort wieder eine Perspektive zu geben. Die Unterstützung der betroffenen Familien, die zum Teil traumatische Situationen erleben mussten, liegt uns sehr am Herzen. Durch den Kitawiederaufbau wird den Familien die Chance auf einen wieder etwas geregelten Alltag ermöglicht."

Die Berichte über das Ausmaß der Zerstörung sind schockierend. Mit den gesammelten Spenden werden „Menschen brauchen Menschen e. V.“ und die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ unter anderem diese Kitas unterstützen: Der Kindergarten „Quellenstraße“ in Swisttal-Heimerzheim liegt unweit des Swistbaches und wurde nahezu völlig zerstört. Damit die 85 Kinder nach den Ferien wieder betreut werden können, arbeiten mehrere lokale Partner vor Ort am Wiederaufbau. Ähnlich ging es auch der Kita „Zauberkiste“ in Stolberg. Hier hat der nahe gelegene Vichtbach die Einrichtung und die Spielgeräte im Garten komplett geflutet, auch sie ist auf Hilfe angewiesen. Wolfram Kons, Gesamtleiter RTL Charity, sagt: „Die Situation in den Katastrophengebieten ist apokalyptisch. Wir müssen jetzt schnell Familien und Kindern helfen, auch um die Traumatisierung durch die Folgen der Unwetter nicht zu groß werden zu lassen. Es ist beruhigend zu wissen, dass wir uns in dieser schwierigen Situation auf unsere Partner verlassen können und dass uns die Deutsche Vermögensberatung mit ihren Vermögensberaterinnen und -beratern sowie den Mitarbeitern des Innendienstes und ‚Menschen brauchen Menschen e. V.‘ so tatkräftig unterstützt.“

Mehr unter: www.menschen-brauchen-menschen.org
 

Premiumpartner der Deutschen Vermögensberatung

Bauen Sie auf erste Adressen der Finanzbranche