Deutsche Vermögensberatung ist erstes deutsches Unternehmen im Apple IT-Talk

Technologieführer unter den Finanzdienstleistern

Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) gilt als Vorreiter in der Vertriebsunterstützung mit mobilen Technologien. Als erstes Unternehmen in Europa führte die DVAG in den frühen 1990ern Laptops im Vertrieb ein. Eine rein online-basierte Vertriebssoftware, sowie die zeitgleich mit der Markteinführung stattfindende Ausstattung der Vermögensberater mit iPads, inklusive unternehmenseigener Apps, waren weitere Innovationen. Die heute über 50 vorhandenen DVAG-Apps, die iPad-Beratung und vor allem der neue elektronische Antragsprozess verdeutlichen die Vorreiterrolle der Deutschen Vermögensberatung bei der technischen Vertriebsunterstützung.

Diese wegweisenden IT-strategischen Entscheidungen führten dazu, dass die DVAG als erstes deutsches Unternehmen von Apple für deren Format „Business in Action” als Best-Practice-Beispiel verfilmt wurde. Ferner ist der DVAG-Film der erste Clip für Unternehmenskunden, der von Apple bisher je in deutscher Sprache produziert wurde. Das Unternehmen reiht sich damit mit seiner Expertise neben globalen Großkonzernen wie British Airways oder Schindler ein, die ebenfalls von Apple in diesem Format porträtiert wurden. Der aktuelle DVAG-Showcase ist in deutscher und englischer Sprache auf der Apple-Website sowie in iTunes verfügbar unter http://www.apple.com/de/iphone/business/in-action.

Zur Vertriebsunterstützung setzt die DVAG auf modernste Technologie in der Beratung

Einsatz mobiler Technologien schafft Wettbewerbsvorteile

Christian Glanz, IT-Vorstand der Deutschen Vermögensberatung, sagt: „Ich bin stolz, dass wir als langjähriger Referenzkunde für mobile Business-Anwendungen von Apple die Möglichkeit bekommen haben, zu zeigen, wie man die hohen Anforderungen eines Finanzdienstleisters an Kundenorientierung, Qualität und Datensicherheit mit modernsten Technologien in Einklang bringen kann”. Die Deutsche Vermögensberatung gilt als Pionier in der Nutzung von IT-Technologie in der Vertriebsunterstützung. Das enorme Potenzial zur Generierung und zum Ausbau von Wettbewerbsvorteilen hat sie früh erkannt: Im Jahr 2010 war die DVAG der erste Finanzdienstleister, der das iPad einsetzte und mit drei unternehmenseigenen Apps neue Wege in der Kundenberatung und der Unterstützung seines Vertriebs bestritt. Heute nutzen rund 14.000 Vermögensberater in ihrem Berufsalltag über 50 selbst entwickelte DVAG-Apps.

Die Integration des elektronischen Antrags in die DVAG-App

Der Einsatz des iPads ist aus dem Vertrieb nicht mehr wegzudenken: „Wir haben innerhalb unserer Apps alle Daten verfügbar, die automatisch mit unserem CRM-System synchronisiert werden. Änderungen, die unsere Vermögensberater im Kundengespräch auf dem iPad vornehmen, werden genauso in die andere Richtung mit unserem zentralen CRM-System abgeglichen. Auch haben wir es geschafft, den elektronischen Antrag für alle Produktbereiche direkt auf dem iPad abzubilden. Das Einzigartige daran ist der Anschluss dieser Anträge an die Systeme unserer 14 Produktpartner. Das bedeutet, ein auf dem iPad unterschriebener Antrag wird, ohne manuelle Eingriffe, direkt an unsere jeweiligen Produktpartner weitergeleitet und dort automatisch verarbeitet. Ein voll integriertes System für alle Beteiligten – also Berater, Produktpartner und vor allem Kunden – das gibt es in dieser Form bisher noch nicht in der Finanzdienstleistungsbranche“, erklärt Christian Glanz.